REISEWELT

Pilsen Kulturhauptstadt Europas 2015


Pilsen wurde im Jahr 1295 vom böhmischen König Václav II. am Zusammenfluss von vier Flüssen - Radbusa, Mies, Úhlava und Úslava - gegründet. Das heutige Pilsen nimmt eine Fläche von nahezu 140km2 ein und hat mehr als 167 Tausend Einwohner. Die Stadt ist Bischofssitz und verfügt über eine Universität. Zahlreiche der heute in Pilsen ansässigen Unternehmen - allem voran die Skoda-Werke und die Pilsener-Urquell-Brauerei - knüpfen an alte Handwerks- und Geschäftstraditionen an. In der Sportwelt kann sich die Stadt mit Mannschaften wie FC Viktoria und HC Skoda rühmen. Kulturliebhaber lockt das breite Spektrum an, Festivals, Museen, Clubs, Theater und Galerien wie auch die Vielzahl an Open-Air-Veranstaltungen in die Stadt. Aufgrund dieses vielfältigen Angebots ist Pilsen 2015 Kulturhauptstadt Europas.

 

Kultur und Sehenswürdigkeiten


* St.-Bartholomäus-Kathedrale

 

Das Stadtwahrzeichen von Pilsen ist die St.-Bartholomäus-Kathedrale, deren Bau parallel mit der Gründung der Stadt ansetzte und Anfang des 16. Jahrhunderts vollendet wurde. Der Dom ist ein nationales Kulturdenkmal, genauso wie die Statue (aus Tonschiefer) auf dem Hauptaltar, die berühmte "Pilsner Madonna". Die Statue ist ein Bespiel für den sog. "weichen Stil" der Gotikzeit. Die Kathedrale rühmt sich mit dem höchsten Kirchturm (102,6 m) in der Tschechischen Republik, von dessen Aussichtsplattform man die ganze Stadt und ihre Umgebung aus einer Höhe von 60 Metern betrachten kann. Die Sternberger Kapelle mit einem Abhängling stammt aus der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Im Jahre 1993 hat Papst Johannes Paul II. in Pilsen ein Bistum errichtet, und so wurde die St.-Bartholomäus-Kirche zur Kathedrale. Die Figurengruppe an der östlichen Front des Doms stellt Christus auf dem Ölberg dar, der von Schutzengelchen umgeben ist. Der Legende nach erfüllt Ihnen eines der Engelchen selbst Ihre heimlichsten Wünsche...

 

 

* Rathaus 1554-1559 gebaut

 

Direkt am Platz der Republik befindet sich ein Renaissancejuwel - ein Rathaus, das seit seiner Errichtung ununterbrochen seinem Zweck dient. Es wurde nach den Plänen des italienischen Baumeisters Giovanni de Statia in den Jahren 1554-1559 erbaut. Das Rathaus ist mit Graffiti geschmückt, die das Stadtwappen böhmische Herrscher abbilden. Im hinteren Raum hinter dem "Maßhaus" ist ein Modell des historischen Stadtkerns im Maßstab 1:200 installiert. (Eintritt ist frei.)

 


* Historisches unterirdisches Netzwerk

 

Im Gebäude des Brauereimuseums beginnt auch die Besichtigung der historischen Stadtkeller. Die historischen Keller Pilsens wurden bereits von der Gründung der Stadt an bis in das 18. Jahrhundert hinein durch ein stufenweises Vernetzen von zwei- bis dreigeschossigen Kellern ausgebaut. Das komplizierte Labyrinth von Korridoren, Kellern und Brunnen zählt mit seiner rund 20 km-Länge zu den meistausgedehnten Kellerkomplexen in Mitteleuropa. Die Keller und Korridore dienten hauptsächlich zu wirtschaftlichen und technischen Zwecken - sie waren Vorratsräume für Lebensmittel, Bierfässer, bzw. dort waren Handwerkerbetriebe untergebracht. Im Kellergeschoss findet man auch eine Buchdruck-Exposition mit einer mittelalterlichen Druckerpresse als Erinnerung an das Ausdrucken der Trojanischen Chronik - des ältesten gedruckten Buchs (Pilsen, 1468) aus Böhmen, das erhalten geblieben ist. Ein Faksimile des Buchs ist in der Studien- und Wissenschaftlichen Bibliothek der Pilsner Region in Pilsen zu sehen.

 

Im 16. Jahrhundert wurde in Pilsen ein Wasserwerk errichtet. Man hatte einen Wasserturm mit Wasseranlage gebaut, die Wasser durch eine hölzerne Rohrleitung in die Brunnen am Stadtplatz führte. Beim Bodenwechsel, nachdem die Böden durch das Hochwasser im Jahre 2002 vernichtet worden waren, entdeckte man Reste einer Schöpfmaschine aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. An seine ursprüngliche Stelle wurde die Replik eines Wasserrades gebracht, angefertigt nach einem Plan aus dem Jahre 1875.

 

Das Haus mit einem spätgotischen Wasserturm (Pražská 19/ Prager Straße 19) stärkte die Abwehrfunktion des benachbarten Prager Tores im System der Stadtbefestigung. Das alte Wasserwerk war in Betrieb bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Heute ist das Kellergeschoss des Wasserturms Bestandteil der Führungsroute Pilsener historischer Keller und man bekommt auch ein Funktionsmodell des Wasserrades zu sehen.

 


Preise und Öffnungszeiten finden Sie auf Deutsch unter: http://www.plzenskepodzemi.cz/de

 

* Brauereimuseum

 

Das Brauereimuseum findet man direkt im historischen Stadtzentrum. Es ist seiner Art das einzige Museum in der Welt, das sich in einem ehemaligen brauberechtigten Haus aus dem 15. Jahrhundert befindet. Das Haus ist in seiner ursprünglichen Bauform erhalten, zu sehen sind hier z. B. gotische Mälzerei, Malzdarre, Schwelchboden, Kühlschrank, zweigeschossige Keller sowie Räume des ehemaligen Schanks. Hunderte von einzigartigen Exponaten belegen die Geschichte der Bierbrauerei seit Antike bis zur Gegenwart. In enger Nachbarschaft zum Brauereimuseum liegt eine der ältesten Bierschenken Pilsens, die Schenke "Na Parkánu". Der Name geht auf den Raum zwischen den mittelalterlichen Stadtmauern zurück, der "parkán" (vom lat. parcanus) genannt wurde.


* die zweitgrößte Synagoge in Europa

 

Eine jüdische Besiedlung gibt es in der Pilsner Region bereits seit dem 14. Jahrhundert, im Laufe der Jahrhunderte gab es in Pilsen insgesamt fünf Synagogen, von denen bis heute zwei erhalten geblieben sind. Es handelt sich um die Alte Synagoge im Innenhof eines Häuserkomplexes in der Straße Smetanovy sady (Smetanas Parkanlagen) - wo auch eine jüdische Schule zu sein pflegte, an deren Stelle heute eine originäre Holocaust-Gedenkstätte ist - und die Große Synagoge.
Die Große Synagoge (in der Straße sady Petatricátníku) wurde 1893 in maurisch-romanischem Stil erbaut und ist die zweitgrößte Synagoge Europas (und die drittgrößte Synagoge der Welt). Sie legt Zeugnis von einer reichen jüdischen Gemeinde Pilsens ab, die während der Nazi-Okkupation in den Jahren 1939-1945 leider total dezimiert wurde. Das historische Gebäude hat Ende des 20. Jahrhunderts eine komplizierte Renovierung durchgemacht und dient neben rituellen Zwecken auch - dank ausgezeichneter Akustik und einzigartiger Atmosphäre - als Konzert- und Ausstellungssaal. 

 

* Pilsner Urquell Brauerei

 

Die Brauerei Plzenský Prazdroj (Pilsner Urquell), Geburtsstätte des weltberühmten Lagerbiers Pilsner Urquell, ist die größte Brauerei der Tschechischen Republik. Bier wird in Pilsen beinahe seit dessen Gründung gebraut. Die Brauerei Plzenský Prazdroj selbst wurde mit vereinten Kräften von den Pilsner brauberechtigten Stadtbürgern gegründet und erbaut. In dem damaligen Bürgerlichen Brauhaus wurde 1842 der erste Sud vom untergärigen Lagerbier gebraut, das danach die ganze Welt unter dem Namen Pilsner Urquell eroberte. Die Gesellschaft Plzenský Prazdroj ist ein bedeutender Hersteller und Exporteur tschechischen Biers, die Firma liefert es in mehr als 50 Länder der Welt.

Die Brauerei Plzenský Prazdroj zählt zu den meistbesuchten Attraktionen der Stadt, jährlich werden deren Führungswege durch mehr als 250. 000 Besucher aus der ganzen Welt passiert.


Was erwartet Sie bei der Besichtigung der Pilsner Urquell Brauerei:

 

  • Sie lernen die Geschichte des legendären Pilsner Urquell Lagerbiers kennen, wir lüften das Geheimnis seiner Herstellung.

  • Sie besichtigen authentische Plätze in der Brauerei, wo das Pilsner Urquell Bier seit 1842 gebraut wird.

  • Wir führen Sie z. B. durch den modernen Abfüllbetrieb mit einer Kapazität von 120 000 Flaschen in der Stunde, die einzigartige Rohstoff-Ausstellung und das historische und das moderne Pilsner Urquell Sudhaus.

  • Krönender Höhepunkt jeder Besichtigung ist der Besuch der historischen Brauereikeller, wo Sie das unfiltrierte und nicht pasteurisierte Pilsner Urquell direkt vom Eichenholz-Lagerfass probieren können.

 

Preise und Öffnungszeiten finden Sie auf Deutsch unter: http://www.prazdrojvisit.cz/de

 

 

* Pilsen Zoo (Empfehlung)

 

Das ideale Ziel eines Familienausflugs ist der Pilsner Zoologische und botanische Garten. Er befindet sich in der Nähe der Innenstadt, in einem attraktiv gestalteten Gelände mit Wasserflächen, einem Arboretum, Felsen und Parkanlagen. Es leben hier über 1.300 Tierarten, zu den Stars zählen indische Nashörner sowie Rothschild-Giraffen. Man findet hier Freianlagen mit Affen und Raubtieren, das zweitgrößte Bärenhaus in Europa, ein sukkulentes Treibhaus, es gibt hier auch Lehrpfade. Zum Zoo gehört auch dessen botanischer Teil mit einem japanischen Meditationsgarten oder dem Bauernhof "Lüftnerka".

 

Preise und Öffnungszeiten finden Sie unter: http://www.zooplzen.cz/

 

 

Hotels

 

Angelo Hotel Pilsen****

Das Angelo Hotel Pilsen befindet sich gegenüber der weltberühmten Brauerei Pilsner Urquell. Es bietet ausgezeichnete und stilgemäße Unterkunft.

 

Adresse: U Prazdroje 6, 301 00 Plzen

 

Unser Angebot für Sie: http://bit.ly/1vROyER

 

 

Courtyard Marriott Pilsen**** (Empfehlung)

Brandneues Hotel und günstig in der Innenstadt gelegen. Seinen Gästen bietet es ausgezeichneten Service sowie komfortable Unterkünfte.

 

Adresse: Sady 5. kvetna 57, 301 00 Plzen

 

Unser Angebot für Sie: http://bit.ly/1EA73nn

 


Essen und Trinken


U Mansfelda (Drevená 9)

Eines der besten Restaurants in der Stadt und unsere persönliche Empfehlung. Ambiente sowie Preis - Leistung sind absolut Unschlagbar. Gerichte werden aus erstklassigen Produkten und von erfahrenen und qualifizierten Köchen vorbereitet. Auch der Chef scheut sich nicht den Gästen einen Besuch am Tisch abzustatten. Das Personal kann sehr gut Deutsch.


http://www.umansfelda.cz/index.php?set_lang=de

 


U Salzmannu (Pražská 8)

Das älteste Restaurant mit traditioneller Küche.


http://www.usalzmannu.com/de

 

Stará sladovna (Malá 3)

Mittelalter-Style Restaurant mit sehr großen Portionen.


http://www.starasladovna.cz/

 

Geld und Tauschen

 

Sie können problemlos in vielen Geschäften mit Kredit- oder Geldkarte bezahlen. Behalten Sie dabei immer die Kosten ihrer Bank im Auge!

 

Des Weiteren ist es auch möglich Geld am Automaten abzuheben, auch hier sollten Sie die Kosten der Bank im Auge haben.

 

Wollen sie Bargeld direkt in Kronen tauschen, empfehlen wir ihnen dieses direkt bei einer Bank oder in ihrem Hotel zu tun. Der übliche Kurs ist etwa 1€ = 25,6 Kc unter 25 Kc sollten Sie auf keinen Fall tauschen.

 

Nach Pilsen mit

 

...dem Auto (225km - 3 Std. 30 Min) - Mautfrei -
Leisnig - Chemnitz - Annaberg Buchholz - Ostrov - Karlovy Vary - Becov nad Teplou - Pilsen

 

Eine landschaftliche schöne Strecke durch das Erzgebirge bis ins Pilsener Hügelland. Sehenswürdigkeiten auf der Strecke sind Karlovy Vary sowie die Burg- und Schlossanlage Becov.

 

Schlossanlage Becov
http://www.zamek-becov.cz/de/

 

 

Karlovy Vary
http://www.karlovyvary.cz/de

 


..dem Bus

Flixbus - Buchung in unserm Reisebüro möglich

 

Leipzig - Dresden ab 5€
Dresden - Prag ab 11€
Prag - Pilsen ab 19€

 

 

Öffnungszeiten

  • mo
    09:30-13:00
    14:00-18:00
  • di
    09:30-13:00
    14:00-18:00
  • mi
    09:30-13:00
    14:00-18:00
  • do
    09:30-13:00
    14:00-18:00
  • fr
    09:30-13:00
    14:00-18:00
  • sa
    09:00-12:00